Freitag, 14. Juni 2024

Kanada 2024

  • Muncton Hbf …
    … ein Tatsachenbericht für unsere Eisenbahnfreunde. Natürlich darf bei einem Besuch (auch wenn es nur zum Einkaufen ist) eine Kurzvisite am Bahnhof nicht fehlen. So geschehen auch in Moncton (die größte Stadt der Provinz New Brunswick). Leider kam man zwar in das Empfangsgebäude aber nicht auf den Bahnsteig 🙁 Der war komplett und über KM-Länge mit Zäunen abgesperrt. Die Anzeige kündigte einen ViaRail aus Halifax nach Montreal an. Er sollte vor ca. 5 Minuten (planmäßig!) eingefahren sein. OK – also einen Platz suchen. Prüfungen über den Online-Verlauf des Zuges ergaben eine Erhöhung der Verspätung so um 5 Minuten alle 5
  • Das braune Wasser
    es kam ja hier die Frage auf woher das braune Wasser in der „Bay of Fundy“ kommt. Meine Recherche (muss nicht vollständig gewesen sein!) hat ergeben – k.A. = keine Ahnung 🙁 Es gibt einen Fluß den „Petitcodiac River” – “Sein Einzugsgebiet beträgt rund 2000 Quadratkilometer. Aufgrund der durch starke Sedimentation verursachten Braunfärbung wird er auch Chocolate River genannt. „ (aus Wiki – siehe Link). Aber der kann unserer Meinung nach nicht diese extreme Färbung über den ganzen oberen Teil der Bay bringen. Es wird wohl schon von den Sedimenten in der Bay kommen und der extremen Strömung die hier
  • Erlebnisse auf dem Weg nach Moncton
    Das wichtigste jedoch zuerst – und daher auch „…auf dem Weg nach Moncton“. Unser Boiler ist wieder dicht! Die Pumpe arbeitet wieder normal, wir können wieder duschen ohne Lappen auszuwringen! Für Donnerstag 13:30 Uhr hatten wir einen Termin kurz hinter Moncton bei einer RV-Repair Werkstatt. Dort hat ein junger Monteur (sein Opa war im Krieg in Deutschland) das Auslass-Ventil ausgewechselt. Das ganze eine Aktion von 45 Minuten! In diesem Zusammenhang, es fällt auf das viele Kanadier Wurzeln in Deutschland haben. Wir haben das jetzt schon öfter gehört, daß die Urgoßeltern oder noch früher aus Deutschland kommen. Der junge Mechaniker will
  • Die dritte Provinz
    Moin liebe Leser, zuerst ein Update zu unserem Boiler – es gibt nichts neues. Heute am Montag haben die Leute von Fraserway onroadservice versucht in Saint John/NB eine Werkstatt zu finden, die Zeit hat und das reparieren kann. Das war wohl nicht erfolgreich, daher fahren wir jetzt erstmal weiter und versuchen dann an anderen Orten, die ich vorgeschlagen habe, unser Glück nochmal. Zum Glück ist so ein Boiler zum Fahren nicht lebensnotwendig …. So, aber jetzt denke ich sind ein paar Bilder, Erzählungen an der Reihe. Wie in der Überschrift schon angedeutet, sind wir jetzt in der 3. Provinz, in
  • Sollte anders lauten …
    Moin, An und für sich solltet ihr jetzt Bilder und einen Bericht der letzten Tage bekommen. Doch es kam anders. Wir haben einen schönen Platz an einem kleinen Fluss gefunden, in der Nähe von Grand Falls/New Brunswik, waren noch ein Stückchen spazieren. Ich wollte gerade die Bilder fertig machen als Birgit mit einmal sagte… was ist das denn? Da kam ein Rinnsal unter der Spüle hervor. Untersuchung ergab dann,  dass an der Austritt-Leitung Wasser raustropfte. Die Vermietung hatte schon zu. Ich habe jetzt dahin geschrieben mit Bildern,  mal gucken wie es weiter geht. Wenn ich die Logik der Leitung richtig